Das Leben ist schön sagt man. Das Leben ist aber erst dann schön, wenn man in ihm die Lebensliebe erkennen will.

 

Der Blick der Liebe ist das offene Visier. 

Der Blick der Ablehnung kommt aus dem Geschlossenen. 

Ein einfacher Vergleich, oder? Alles, oder fast alles im Leben des einzelnen Menschen lässt sich in Liebe betrachten.

 

In einem warmen Umfeld gedeit die LIebe. Liebe im Herzen und in der Seele.

 

Die Liebe zu den Menschen ist der Katalysator zum eigenen Glück und dort liegt die Kraft zu dem, was auf den Menschen wartet.

 

Der sorgenvolle Blick in die Zukunft belastet nur. Warum diese Sorgen?

Der Mensch soll und kann erkennen, dass nur der Glaube an die Liebe des Lebens ins Glück und in die Kraft führt. Nichts ist so schwer, dass es nicht aufhebbar ist. So geht das Leben derer, die an die  Liebe glauben, immer auch den Weg der Liebe und der Kraft.

 

Die Freude liegt bereit und sie wartet darauf erkannt zu werden.

 

Manchmal erscheint das Leben unerträglich schwer, aber der eigene Weg ist der, der zu gehen ist, aber immer im Blick auf die Liebe zu sich selbst und den lieben Menschen um dich herum, die ebenfalls ihren Weg gehen.

 

Ich glaube, dass der Mensch erkennt, dass die Weisheit ein fließender Fluss ist. Niemand ist plötzlich weise und niemand kann den Weg in die Weisheit im Eiltempo durchlaufen. So gibt es hin und wieder Rückfälle ins allzu Menschliche.

 

So ist Hoffnung ein wunderschöner Gedanke, ein wunderschönes Gefühl und Hoffnung bedeutet, dass etwas kommen könnte, was kommen soll und das Gute in sich trägt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top